Breitband-Infrastruktur : Saarburg erhält Glasfaserkabel

Die Firma Innogy baut derzeit die Breitband-Infrastruktur für schnelles Internet im Saarburger Stadtgebiet aus. Dies soll in drei Bauabschnitten erfolgen. Der erste Abschnitt umfasst 850 Adressen in der Innenstadt von Saarburg.

Die Anwohner dort, die schnelles Internet von innogy erhalten können, sind eingeladen zu einer Informationsveranstaltung am Mittwoch, 23. Januar, um 19 Uhr im Sitzungssaal der Verbandsgemeindeverwaltung Saarburg-Kell im Schlossberg 6 in Saarburg. Sie werden entsprechend angeschrieben. Für die beiden weiteren Bauabschnitte in Beurig und Niederleuken sind ebenfalls solche Infoveranstaltungen geplant.

Auf Nachfrage erklärt Pressesprecher David Kryszons, dass Innogy das Netz zwar ausbaut, dass Interessierte voraussichtlich aber auch bei anderen Firmen schnelles Internet bekommen könnten. Hintergrund: Innogy bietet sein Netz anderen Internetfirmen zur Nutzung an.

Der Breitbandausbau in der Stadt soll laut Pressesprecher David Kryszons bis Ende des Sommers abgeschlossen sein. Der Ausbau im Stadtgebiet erfolge eigenwirtschaftlich, also ohne Fördermittel, sagt Kryszons. Das  bedeutet, dass er bereits vor dem vereinbarten Kreisausbau, der im August 2018 begonnen hat (der TV berichtete), geplant war. Der Kreis Trier-Saarburg hat die Firma Innogy TelNet mit dem Netzausbau beauftragt. Sie hatte sich im Vergabeverfahren als günstigster Anbieter herausgestellt.

Mehr von Volksfreund