1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Saarburg holt Gold, Silber und Bronze bei den DJK-Bundesmeisterschaften

Freizeitsport : Titelkämpfe in drei Disziplinen

Saarburg holt Gold, Silber und Bronze bei den DJK-Bundesmeisterschaften.

Die DJK-Bundesmeisterschaften im Tennis, Boule und Beachtennis sind auf der Anlage des TC Schwarz-Weiß DJK Saarburg ausgetragen worden. Vereine aus ganz Deutschland sind zu dieser Veranstaltung angereist. Den größten Erfolg für den Saarburger Verein holte Mareike Clemens in der Damen Tennis Gruppe: Nach einem hart erkämpften Sieg im Halbfinale, siegte sie schließlich im Finale und gewann damit Gold. Bei den Herren ab 60 gewannen Otto Jäger und Paul Roth Bronze.

Das Boule-Team hatte umliegende Schotterplätze kurzfristig zu Bouleplätzen eingerichtet. Das Saarburger Team holte sich in der Triplette unter 20 Mannschaften den 7. Platz. Und in der Doublette schafften sie es auf den 2. Platz unter 32 Mannschaften und wurden damit Vizemeister des DJK Diözesanverbandes. Obwohl die meisten sich zum ersten Mal auf den Platz stellten und noch nicht einmal mit den Regeln vertraut waren, war der TC auch im Beachtennis nicht erfolglos. Im Herrendoppel holte das Familien-Team Martin und Stephan Schuh den 2. Platz, und Stephan machte auch gleich noch den 2. Platz im Mixed-Doppel zusammen mit Heike Syndikus. Die Zwei mussten sich nur einem weiteren Saarburger Team geschlagen geben: Linda Heggen und Marc Clemens belegten den 1. Platz und wurden somit Meister im Diözesanverband DJK. Beach-Tennis fand außerdem überraschend guten Anklang, sodass neben Training auch schon ein weiteres Turnier im nächsten Jahr angedacht ist.

Dieses Jahr feiert die DJK ihr 100-jähriges Bestehen. Aufgrund der aktuellen Umstände wurden die meisten der geplanten Veranstaltungen abgesagt oder verschoben. Auf der Anlage des TC Schwarz-Weiß konnte die Bundesmeisterschaft jedoch stattfinden. Ebenfalls wurde das Weinfest im Miniformat in Form einer Weinprobe veranstaltet.