Saarburg will sich feiern lassen

Die 33. "Saarburger Markttage" am Wochenende 3. bis 5. Juli kommen mit leicht geändertem Programm daher. Um die Anwohner zu schonen, sind die Musikprogramme auf den beiden Hauptbühnen am Fruchtmarkt und Boemundhof getauscht worden. Erstmals erlebt Saarburg als Haupt-Aktion eine "SWR3 Dance Night" am Samstagabend.

 Bis spät in die Nacht wird auf dem Boemundhof (Foto links) und dem Fruchtmarkt gefeiert. Für die jüngsten Besucher gibt es Unterhaltung auf dem Sparkassen-Vorplatz und bei der Kinder-Olympiade in der Innenstadt. TV-Fotos: Archiv/Susanne Rendenbach

Bis spät in die Nacht wird auf dem Boemundhof (Foto links) und dem Fruchtmarkt gefeiert. Für die jüngsten Besucher gibt es Unterhaltung auf dem Sparkassen-Vorplatz und bei der Kinder-Olympiade in der Innenstadt. TV-Fotos: Archiv/Susanne Rendenbach

Saarburg. Das erste Wochenende im Juli ist traditionell allen feierfreudigen Menschen in Saarburg vorbehalten. Von Freitag- bis Sonntagabend wird die Innenstadt zur Partymeile für ein jüngeres wie älteres Publikum. Organisiert werden die "Saarburger Markttage" seit jeher vom Saarburger Gewerbeverband (SGV). Der betrachtet die Veranstaltung als "Mischung aus Feiern und Kaufen", wie Vorsitzender Heinz-Berthold Kind im TV-Gespräch erläutert. Denn wie in den Vorjahren sind am Sonntag, 5. Juli, zwischen 13 und 18 Uhr die Geschäfte zum verkaufsoffenen Sonntag geöffnet. "Das gehört einfach dazu und zieht jedes Jahr viele Menschen in die Stadt", sagt Kind. Auch der Krammarkt, dieses Mal mit etwa 40 Ausstellern, die sich zwischen Fruchtmarkt und Kreisel ihren Platz suchen werden, ist fester Bestandteil der Markttage.

Offizielle Eröffnung ist am Freitag, 3. Juli, um 20 Uhr auf dem Boemundhof. Im Anschluss daran startet das Musikprogramm. Dabei müssen sich Besucher erstmals umorientieren: Weil sich in den vergangenen Jahren zunehmend Anwohner am Boemundhof über zu laute Musik beschwert hatten, werden die Bühnen in diesem Jahr "gedreht". Die ruhigere Live-Musik für das ältere Publikum wird am Boemundhof geboten, jüngere Besucher können sich am Fruchtmarkt "austoben". Hauptsächlich Cover-Bands aus der Region hat der SGV verpflichtet. Als "Knaller" am ersten Abend steigt freitags gegen 23 Uhr das Feuerwerk in den Weinbergen oberhalb des Fruchtmarktes.

Stolz ist der SGV, für Samstagabend ab 20 Uhr auf dem Fruchtmarkt die Truppe der "SWR3 Dance Party" verpflichtet zu haben - eine Premiere für Saarburg, wie Kind betont. "Entgegen manchen anderen Organisatoren nehmen wir keinen Eintritt für diese Party."

Damit auch der Samstagnachmittag in der Stadt belebt ist, spielen ab 15 Uhr verschiedene Bands auf dem Boemundhof. Die jüngsten Besucher können sich ab 13 Uhr zur großen Kinder-Olympiade aufmachen. Startpunkt ist vor dem Saarburger Reisebüro. Sonntag um 15 Uhr treten die Fußballer der Eintracht Trier zu einem Freundschaftsturnier gegen eine Regionalauswahl im Stadion im Leukbachtal an. Zuvor, um 13 Uhr werden sich behinderte Menschen aus Einrichtungen der Lebenshilfe Trier-Saarburg mit der luxemburgischen Fußball-Mannschaft messen, die bei den Paralympics in Australien den dritten Platz belegt hat.