Saarburger Schüler sichert sich Bundestitel bei Mathewettbewerb

Saarburg · Simon Felten, Schüler des Gymnasiums Saarburg, hat beim Bundeswettbewerb Mathematik einen ersten Preis gewonnen. 1350 Schüler haben an dem Wettbewerb teilgenommen.

Saarburg. Ob Algebra oder Geometrie, ob Kombinatorik oder Zahlentheorie - in Mathematik macht ihnen so leicht keiner was vor: Acht Schüler aus Rheinland-Pfalz haben in der zweiten Runde des Bundeswettbewerbs Mathematik mit Spitzenergebnissen geglänzt. Darunter zwei aus der Region Trier: Simon Felten aus Saarburg hat einen ersten Platz errungen. Pascal Hein hat sich für einen dritten Preis qualifiziert.
Rund 1350 Jugendliche aus ganz Deutschland haben sich 2013 am Bundeswettbewerb Mathematik beteiligt und zwei Hausaufgabenrunden absolviert. Mit seinem ersten Preis hat Simon Felten auch seinen zweiten Bundessieg geholt. Da er schon im letzten Jahr Bundessieger wurde, muss er nun nicht mehr ins Bundesfinale, das im Februar 2014 in Schmitten im Taunus stattfindet, sondern hat sich mit seinem Erfolg in der diesjährigen zweiten Runde direkt einen weiteren Bundestitel gesichert.
Der Bundeswettbewerb Mathematik ist ein Angebot von Bildung & Begabung, dem Zentrum für Begabungsförderung in Deutschland. Mit anspruchsvollen und originellen Aufgaben möchte der Wettbewerb mathematikbegeisterte Schüler gezielt herausfordern und fördern. red