Konzert : Saarburger Serenaden in Irsch

Zum zehnten Mal ist die Stadt Saarburg Gastgeberin für 60 begabte Musikstudenten, ihren Dozenten und Künstlern aus der ganzen Welt. In der Zeit vom 18. bis 28. Juli bekommt die Stadt Saarburg sowie die Umgebung mit den Saarburger Serenaden ein ganz besonderes Flair.

An verschiedenen Veranstaltungsorten werden die tagsüber geprobten Musikstücke von den Künstlern dargeboten. Das Programm ist darauf ausgerichtet, das Zusammenspiel zu fördern und viele unbekannte Perlen klassischer Musik darzubieten. Es umfasst ein breit gefächertes Repertoire vom Barockzeitalter bis heute mit einer Auswahl von kammermusikalischen Werken in unterschiedlicher Besetzung bis hin zur leichten unterhaltsamen Musik. Am Dienstag, 23. Juli, um 19.30 Uhr findet im Bürgerhaus „Winzerkeller“ in Irsch das Gemeinschaftskonzert internationaler Musikstudentenschaft und der Liedertafel 1927 Irsch im Rahmen der Saarburger Serenaden statt. Der Eintritt kostet 8 Euro.

Mehr von Volksfreund