Sanierung der B 407 in Richtung Hermeskeil an zwei Stellen

Sanierung der B 407 in Richtung Hermeskeil an zwei Stellen

Zwei Baustellen müssen Autofahrer derzeit einkalkulieren, wenn sie über die Bundesstraße 407 von Saarburg aus in Richtung Hermeskeil unterwegs sind. In Zerf hat die Sanierung der Ortsdurchfahrt begonnen, und zwischen Waldweiler und Kell am See wird die Straßendecke erneuert.

Zerf/Waldweiler. Geduld brauchen Autofahrer seit Anfang September, wenn sie von Saarburg aus zur Autobahn-Anschlussstelle Reinsfeld fahren wollen. Zwei Baustellen auf der B 407 müssen weiträumig umfahren werden.
In Zerf läuft der Ausbau der Ortsdurchfahrt (B 407). Der erste von sechs Bauabschnitten beginnt kurz hinter dem Kreisverkehr und endet vor der Einmündung in die Straße Deeswiese. Laut Landesbetrieb Mobilität (LBM) Trier bleibt der Abschnitt bis zum Jahresende gesperrt. Insgesamt ist hier mit einer Bauzeit bis Ende 2018 zu rechnen. Der Ausbau kostet rund 3,5 Millionen Euro. Für den Durchgangsverkehr ist während der Bauphase eine großräumige Umleitung über die B 268 und die K 139 bei Greimerath eingerichtet (siehe Grafik).
Autofahrer, die auf der Bundesstraße zwischen Waldweiler und Kell am See unterwegs sind, müssen ebenfalls einen Umweg in Kauf nehmen. In diesem Bereich ist die B 407 für den Verkehr gesperrt, weil Risse und Unebenheiten im Fahrbahnbelag entfernt werden sollen. Das teilte der Landesbetrieb Mobilität Trier mit. Hier werden laut der Verkehrsbehörde die beiden oberen Asphaltschichten erneuert. "Bei entsprechender Witterung" sollen diese Arbeiten bis Mitte November abgeschlossen sein. Die Fahrbahnsanierung kostet laut LBM etwa 780 000 Euro, die der Bund übernimmt.
Verkehrsteilnehmer gelangen während der Bauphase über eine ausgeschilderte Umleitung an ihr Ziel. Diese führt über die Abfahrt nach Waldweiler, dann über die Kreisstraßen 72 und 71 weiter nach Schillingen. Von dort geht es über die Landesstraße 143 in Richtung Kell am See und zurück auf die B 407. Alternativ können Autofahrer auch schon bei Mandern auf die K 70 ausweichen und dann weiter über Schillingen und Kell zurück auf die Bundesstraße gelangen. cweb/itz

Mehr von Volksfreund