Schauübung: Einsatz der Retter wird mit Applaus belohnt

Schauübung: Einsatz der Retter wird mit Applaus belohnt

Die Freiwillige Feuerwehr Zerf hat ihren ersten Blaulichttag im und rund um das Gerätehaus des Orts gefeiert. Viele Zuschauer sind der Einladung dorthin gefolgt.

Zerf. Bereits am Vormittag kamen befreundete Feuerwehren aus Losheim und Schwemmlingen im Saarland zum Tag der offenen Tür nach Zerf. Dabei war der Drehleiter-Wagen der Wehr aus Losheim ein Fahrzeug von vielen weiteren, die die Besucher anschauen und bestaunen konnten.
Über den ganzen Tag konnten sich die Kinder im Gerätehaus schminken lassen. Es gab Führungen durch die Atemschutzwerkstatt der Verbandsgemeinde (VG) Kell am See.
Am Nachmittag begrüßte der Zerfer Wehrführer, Stefan Schmitt, zahlreiche Gäste. So kamen neben der Freiwilligen Feuerwehr Serrig viele Wehren aus der VG Kell am See zum Fest. Geladene Gäste waren der Verbandsgemeindebürgermeister Martin Alten, der Wehrleiter der VG Kell am See Thorsten Marx und der Ehrenwehrleiter Bruno Merten. Der Höhepunkt des Tages war gegen 15 Uhr eine Schauübung der Freiwilligen Feuerwehr aus Schillingen auf dem Parkplatz vor dem Feuerwehrhaus. Die inszenierte Szene, die den zahlreichen Zuschauern präsentiert wurde, sah so aus: Ein Traktor kreuzt mit Anhänger die Fahrbahn. Ein herannahendes Fahrzeug übersieht die landwirtschaftliche Maschine und rast mit voller Wucht in den Frontlader des Traktors. Ein weiteres Fahrzeug kann nicht mehr schnell genug bremsen und fährt in den PKW. Die Feuerwehr Schillingen wird zu dem schweren Verkehrsunfall alarmiert. Innerhalb kürzester Zeit trifft diese ein. In den beiden Autos wird durch den Aufprall jeweils eine Person (im Übungsfall ein Dummy) eingeklemmt.
An der Übung nahmen auch der Rettungsdienst Zerf und die First Responder aus Lampaden-Pellingen teil. Zunächst sichtete der Rettungsdienst die Art und Schwere der Verletzungen. Dann begann die Feuerwehr mit der Rettung der Verletzten. Dabei musste mit der Rettungsschere und dem Spreizer das komplette Dach eines Wagens abgetrennt werden, um die Verletzten aus dem Fahrzeugwrack zu retten. Die Schwierigkeit bei einem der Autos war, dass der elektronische Fahrersitz auch herausgeschnitten werden musste. Während der technischen Arbeit der Wehr saß der Rettungsdienst unter einer Decke, um dem Verletzten beizustehen. Nachdem das Fahrzeugdach abgetrennt war, konnte die Rettung der Verletzten beginnen. Sie wurden vorsichtig aus dem Fahrzeug herausgehoben und dem Rettungsdienst zur weiteren Versorgung übergeben.
Nach der Rettung bekamen die Einsatzkräfte der Feuerwehr Schillingen, des Rettungsdienstes Zerf und der First Responder Lampaden-Pellingen einen großen Applaus von den Zuschauern.
Die Feuerwehr Schillingen ist die Schwerpunktwache der VG Kell am See, die bei Verkehrsunfällen mit eingeklemmten Personen alarmiert wird. Sie sind ausgestattet für die Technische Hilfe, unter anderem mit Rettungsschere und Spreizer. Für das leibliche Wohl wurde den ganzen Tag über bestens gesorgt.
Der Zerfer Wehrführer Stefan Schmitt zeigte sich sehr zufrieden mit dem Ablauf des ersten Zerfer Blaulichttags und mit der Resonanz vonseiten der Bevölkerung. siko

Mehr von Volksfreund