| 20:36 Uhr

Schienenerwerb: Unternehmer kann helfen

Hermeskeil/Büchenbeuren. Wie geht es generell weiter mit der Hunsrückbahn? Der HWB-Geschäftsführer Bernd Heinrichsmeyer arbeitet nach eigenen Angaben hart am Ankauf der gesamten, 50 Kilometer langen Strecke zwischen Hermeskeil und Büchenbeuren. Bislang hat das Unternehmen die Strecke, die der Bahn gehört, bloß gepachtet.


"Es gibt einen Unternehmer, der bereit wäre, die Zwischenfinanzierung von 500 000 Euro zu übernehmen", verrät Heinrichsmeyer.
Bislang untersagt die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) Trier den beiden Landkreisen Trier-Saarburg, Bernkastel-Wittlich und den Anrainerkommunen wegen deren prekärer Haushaltlage den Ankauf. doth