| 21:43 Uhr

Schmuckes Kleinod wird 150 Jahre

An diesem Wochenende wird in Biebelhausen das 150-jährige Jubiläum der schmucken Kapelle gefeiert. Ein Blick in die Geschichte des Kleinods:Im Jahre 1844 schenkte der Pfarrer Josef Ladner 300 Taler zum Bau der Kapelle.

Im Jahre 1852 wurde mit dem Bau begonnen, und die Einsegnung fand am 15. August 1859 statt. die Kapelle ist dem Heiligen Josef geweiht. Im Jahre 1854 wurde eine Glocke von der Gemeinde Eft angekauft, die damals schon über 400 Jahre alt gewesen sein soll und heute noch im im Einsatz ist.

Der Barock-Altar ist eine Schenkung aus der Pfarrkirche in Saarbug. Durch die Hochwasser der Saar stand die Kapelle regelmäßig unter Wasser. Der Saarausbau und die Schutzmauer erlaubten 1992 die Kapelle komplett zu renovieren. Die Restaurierung des Altars, der Figuren und Bilder, sowie die neuen Kirchenbänke machten die Kapelle zu einem wahren Schmuckstück. Im Jahr 1996 erhielt die Kapelle eine zweite Glocke und 1999 eine von der Ortsgemeinde gestiftete Orgel.