1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Schnitzeljagd mit Satellitennavigation

Schnitzeljagd mit Satellitennavigation

Fledermäuse, Krabbeltiere und die alten Kelten: Der Naturpark Saar-Hunsrück bietet im Herbst für Schulklassen und Jugendgruppen spannende Touren durch die Wälder und Wiesen des Hunsrücks an.

Hermeskeil/Thalfang. Der Naturpark Saar-Hunsrück bietet für junge Nachwuchsforscher wieder spannende Rätsel und Experimente rund um die Pflanzen, Tiere und Landschaft des Hunsrücks an. Bei den Programmen für Schulklassen und Jugendgruppen können die "wilden" Tiere des Hunsrücks mit allen Sinnen erfahren werden.
Das Informationszentrum in Hermeskeil veranstaltet die Expeditionen ins Reich der Fledermäuse oder in die Wunderwelt der Krabbeltiere. Auch an einer Wildpark-Rallye können die jungen Forscher von Hermeskeil aus teilnehmen. Zudem gibt es GPS-Entdeckertouren, bei denen der Kompass gegen ein Satelliten-Navigationsgerät eingetauscht wird, um auf Schatzsuche zugehen. Die Naturpark-Referenten begleiten die Jugendlichen dabei durch den Wald und helfen ihnen dabei, Rätsel zu lösen oder Fragen zu beantworten, die zum Schatz führen.
Am Hunsrückhaus in Thalfang wird zudem eine geführte Abenteuertour durch die Flora und Fauna am Erbeskopf angeboten. Eine abenteuerliche Expedition in die Vergangenheit können junge Forscher auf einer Tour rund um die keltische Befestigungsanlage den keltischen Ringwall bei Otzenhausen starten. red
Weitere Informationen zu den Schulklassenprogrammen des Naturparks Saar-Hunsrück gibt es bei der Geschäftsstelle des Naturparks in der Trierer Str. 51 in Hermeskeil, unter Telefonnummer 06503/92140 oder per E-Mail an info@naturpark.org