Schöner wohnen in Kastel-Staadt

Kastel-Staadt · In beiden Ortsteilen von Kastel-Staadt können Hausbesitzer jetzt kostengünstiger renovieren und sanieren. Wer eine Immobilie innerhalb der Abgrenzung besitzt, kann enorm Steuern sparen und sogar Zuschüsse kassieren.

Kastel-Staadt. Mit dem Satzungsbeschluss des Ortsgemeinderats Kastel-Staadt stehen Umfang und Form der beiden Sanierungsgebiete von Kastel und Staadt fest, innerhalb derer Hausbesitzer mit Steuervorteilen und Zuschüssen dazu angeregt werden sollen, ihre Immobilie ortsbildtypisch zu sanieren. "Das betrifft 60 Häuser in Kastel und drei im Ortsteil Staadt", sagt Ortsbürgermeister Hubert Schommer. Mit dem Beschluss der entsprechenden Satzung können Hausbesitzer jetzt ihren Antrag zunächst beim Ortsbürgermeister stellen, Telefon 06582/ 99070, E-Mail: gemeinde@kastel-staadt.de
Der beauftragte Planer, Hubert Deubert aus Quirnheim, erklärt: "15 Jahre lang können Gebäude nicht nur äußerlich verschönert, sondern auch technisch mit neuer Heizung, Dach und Dämmung auf den neuesten Stand gebracht werden."
Doch es müsse immer eine durchgreifende Sanierung sein, keine Schönheitsreparaturen. doth
Informationen zu den Förderprogrammen, zur Antragstellung und weiteren Fördergebieten gibt es bei der Verbandsgemeindeverwaltung in Saarburg: Thomas Wallrich, Telefon 06581/81-280 und im Internet auf <%LINK auto="true" href="http://www.bauen-im-ortskern.de" class="more" text="www.bauen-im-ortskern.de"%>.
Das Planungsbüro Deubert in Quirnheim hat die Telefonnummer 06359/801680 und ist unter E-Mail buero@hldeubert.de zu erreichen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort