Schönster Garten im Hochwald: Besichtigungen haben begonnen

Hermeskeil · Die Besichtigung der Gärten, deren Besitzer beim Wettbewerb "Der schönste Garten im Hochwald" mitmachen, hat begonnen. Zu dem Wettbewerb hat der Hochwald-Gewerbeverband (HGV) aufgerufen.

Hermeskeil. Seit einigen Tagen ist die dreiköpfige HGV-Jury unterwegs, um die 15 Gärten aus der ganzen Region einer detaillierten Bewertung zu unterziehen. Ziel ist es, aus den eingegangenen Anmeldungen den schönsten Garten im Hochwald ausfindig zu machen.
Nadja Tafelmaier, Marketingassistentin des HGV, sagt: "Die bisherigen Besichtigungen haben gezeigt, dass jeder Garten sein eigenes, ganz besonderes Flair versprüht. Die Liebe zum Detail ist durchweg bei allen bisher besichtigten Gärten vorhanden."
Bewertet werden verschiedene Kriterien wie beispielsweise der Gesamteindruck, die Architektur, die Gestaltung und Dekoration, die Blumen- und Pflanzenauswahl, der Pflegezustand und der Erholungsfaktor oder die Wasserversorgung. Berücksichtigt werden zudem die unterschiedlichen Blütezeiten der Blumen- und Pflanzen.
Wer die meisten Punkte erzielt hat, wird am 17. Juli, am verkaufsoffenen Sonntag, in der Hermeskeiler Fußgängerzone, zum Besitzer des schönsten Gartens im Hochwald gekürt. An diesem Tag werden den Besuchern auch alle Gärten des Wettbewerbs detailliert vorgestellt. red
Erste Eindrücke der Gartenbesichtigungen sind auf der Homepage des HGV abrufbar unter www.hgv-hochwald.de