Schüler fahren nach Frankreich

Seit vergangenem Schuljahr hat das Konzer Gymnasium eine neue Partnerschule. Dabei handelt es sich um das Lycée Ambroise Croizat in Moûtiers in Frankreich. Die Schüler aus Frankreich waren bereits in Konz. Jetzt war die Zeit für einen Gegenbesuch. Die Konzer Schüler fuhren nach Frankreich in die Alpen.

Konz. Seit dem Schuljahr 2015/16 gibt es einen neuen Frankreich-Austausch für Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen am Gymnasium Konz. Die neue Partnerschule ist das Lycée Ambroise Croizat in Moûtiers in den französischen Alpen.
Nachdem eine Schülergruppe aus dem Département Savoie Konz im Dezember besucht hatte, brachen jetzt die Konzer zum Gegenbesuch in das bekannte Ski-Gebiet im Isère-Tal auf.
Neben einem Einblick in das alltägliche Leben einer französischen Familie, inklusive intensiver Auseinandersetzung mit der Landessprache, durften auch Entdeckungen der geografischen und kulturellen Besonderheiten der Region nicht fehlen. So konnte die Gruppe eine lokale Käsereigenossenschaft besichtigen.
Auch eine anstrengende Bergwanderung im Schnee auf einer Höhenlage von über 1900 Metern stand auf dem Programm. Der Blick auf das Alpenpanorama beim obligatorischen pique-nique mit Baguette, fromage und saucisson entschädigte jedoch für die Anstrengungen.
Der Besuch der Départements-Hauptstadt Chambéry mit fachkundiger Führung rundete die Reise nach Frankreich schließlich ab. Am Ende der Woche und nach der Verabschiedung von ihren Austauschpartnern blieben den Konzer Schülern Erinnerungen an vielfältige Erfahrungen und Erlebnisse, besonders aber das schöne Gefühl, neue Freunde in unserem Nachbarland gefunden zu haben. Dementsprechend rief eine Schülerin bei der Rückfahrt im Bus: "Können wir nicht noch länger bleiben?" - ein gutes Zeichen für einen gelungenen Austausch mit der neuen französischen Partnerschule des Gymnasiums Konz. red