Schüler mit Geschäftsidee

SAARBURG. (red) Mit bunten Ansteckern nehmen Saarburger Gymnasiasten am bundesweiten Juniorprojekt des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln teil.

Mit "Punshed" beteiligt sich das Gymnasium Saarburg zum zweiten Mal am bundesweiten Juniorprojekt vom Institut der deutschen Wirtschaft Köln. Ziel dieses Projekts ist, Schülern einen Einblick in die kompakte Gliederung und die Arbeitsweisen eines Konzerns zu bieten, indem sie selbst ein kleines Unternehmen gründen und ein Jahr lang betreiben. Im Sinne dieses Projekts haben die zwölf Schüler des Sozialkunde-Leistungskurses der zwölften Klassenstufe (SK2, bei Lehrerin Simone Hein) ein Schülerunternehmen gegründet, das sich auf die Herstellung und den Verkauf von runden Ansteckern konzentriert.Kleines Team mit großem Angebot

Das Angebot für ein solch kleines Projekt ist sehr vielfältig: Zum einen kann man im offenen Verkauf an der Schule zwischen mehr als 50 verschiedenen Motiven wählen. Das Sortiment wird auch weiterhin wachsen. Zum anderen besteht die Möglichkeit, sich mit seinen eigenen Motiven an die Mitarbeiter zu wenden, oder aber im Internet zu bestellen unter www.punshed.de. Dort kann man zudem zusätzliche Informationen über das Projekt in Saarburg, allgemeine Informationen über Juniorprojekte in ganz Deutschland online auf www.juniorprojekt.de in Erfahrung bringen.