Schuldenkonto weiter angewachsen

WELSCHBILLIG. (f.k.) Der Ortsgemeinderat Welschbillig hat den Haushalt 2005 verabschiedet. Der Verwaltungshaushalt ist ausgeglichen, die Verschuldung steigt um 51 000 auf 914 000 Euro.

Im Verwaltungshaushalt 2005 stehen sich Einnahmen und Ausgaben von 1 4350000 Euro gegenüber. Der Vermögenshaushalt wurde mit 270 000 Euro veranschlagt. Die Verschuldung der Ortsgemeinde steigt um 51 000 Euro auf 914 000 Euro (368 Euro pro Kopf). Die Steuersätze wurden wie folgt festgesetzt: Grundsteuer A 300 Prozent, Grundsteuer B 320 Prozent, Gewerbesteuer 330 Prozent. Die Hundesteuer beträgt für den ersten Hund 50 Euro, für den zweiten Hund 75 Euro und für jeden weiteren Hund 100 Euro. Im Vermögenshaushalt 2005 ergibt sich für die Gemeinde eine Deckungslücke von 50 000 Euro, die durch Kredite finanziert wird. Nach kurzer Diskussion genehmigte der Ortsgemeinderat bei zwei Neinstimmen und einer Enthaltung das für 2005 vorgelegte Zahlenwerk. Anschließend informierte Ortsbürgermeister Helmut Becker über die Kosten für den begonnenen Ausbau der Gehwege an der K 16-Ortsdurchfahrt in Ittel. Die voraussichtlichen Gesamtkosten von 176 500 Euro vermindern sich durch einen Zuschuss von 7 500 Euro auf 169 000 Euro. Der Gemeindeanteil daran beträgt 40 Prozent oder 67 600 Euro. 60 Prozent oder rund 101 400 Euro entfallen auf die Anliegerbeiträge. Nach kurzer Diskussion beschloss der Gemeinderat einstimmig, eine Vorausleistung auf den wiederkehrenden Beitrag 2005 für Ittel zu erheben. Als Fälligkeitstermine wurden der 15. April und der 15. Oktober festgesetzt.