Schuldgefühle lösen

SAARBURG. (red) Der Tod eines Kindes löst oftmals Schuldgefühle verschiedenster Art bei den Hinterbliebenen aus. Die Selbsthilfegruppe "Leben ohne Dich" e. V. Saarburg lädt in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Saarburg zu einem Vortrag mit anschließender Gesprächsrunde zu diesem Thema ein.

Die Veranstaltung findet statt am Montag, 23. Januar, um 19 Uhr in der Lebensberatungsstelle Saarburg, Schlossberg 3. Eingeladen sind betroffene Mütter und Väter sowie sonstige Personen, die dem verstorbenen Kind nahe standen. Referentin und Moderatorin des Abends ist Frau Birgit Wald, Mitarbeiterin der Lebensberatungsstelle Saarburg. Die Kosten betragen drei Euro pro Person. Anmeldung erbeten unter Telefon 06581/95270 oder unter shg-saarburg@lebenohnedich.de Ein weiteres Angebot von "Leben ohne Dich" Saarburg: Der offene Gesprächskreis trifft sich am ersten Montag im Monat um 20 Uhr in den Räumen der Lebensberatungsstelle Saarburg. Anmeldung ist nicht erforderlich.