1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Kommunalpolitik: Schulgebäude geht zurück an die Gemeinde

Kommunalpolitik : Schulgebäude geht zurück an die Gemeinde

Der Gemeinderat Hentern hat einstimmig dafür votiert, dass das Grundschulgebäude im Dorf für den symbolischen Preis von einem Euro an die Ortsgemeinde übertragen wird. Bislang gehört es noch der Verbandsgemeinde Kell am See, die den Schulstandort aber im Sommer 2017 aufgegeben hat (der TV berichtete mehrfach). Die Ortsgemeinde Hentern möchte das Gebäude nun für eigene Zwecke nutzen und hat dort bereits provisorisch einen Jugendraum eingerichtet.

Geklärt ist inzwischen auch, dass die Nachbargemeinden Baldringen und Schömerich keine finanziellen Ansprüche auf Entschädigung stellen werden. Sie waren neben Hentern Mitglieder eines Schulzweckverbands, der seit vielen Jahren aufgelöst ist, dessen Vermögensaufteilung damals aber nicht klar geregelt worden war. Laut Ortschef Michael Marx haben die Räte in Baldringen und Schömerich entschieden, auf finanzielle Ansprüche zu verzichten, sofern die Schule künftig vorwiegend für Gemeindezwecke genutzt und nicht verkauft werde. Was mit dem Gebäude passieren soll, wird ein Thema der geplanten Dorfmoderation sein.