1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Schwarze Löcher, Störche, Ärzte: Forschungsschiff hält in Saarburg

Schwarze Löcher, Störche, Ärzte: Forschungsschiff hält in Saarburg

Wie lassen sich schwarze Löcher mit dem Smartphone aufspüren? Wie unterstützt digitale Technik Ärzte beim Operieren? Und wie lässt sich mit einer App die Route verfolgen, die ein Storch bei seinem Flug in den Süden wählt? Die Fragen werden auf dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft beantwortet. Dieses hält nun auch in Saarburg.

Vom Donnerstag, 24. Juli, bis Freitag, 25. Juli, werden auf dem Frachter viele spannende Hintergründe zur digitalen Technik angeboten. Diese steht nämlich im Fokus im Wissenschaftsjahr 2014.
Das Schiff, das durch 38 Städte in Deutschland und Österreich reist, legt an der städtischen Liegestelle unterhalb der Saarbrücke an. 36 Exponate an Bord des Frachtschiffs zeigen aktuelle Forschung zu digitalen Technologien und ihren Auswirkungen auf die Gesellschaft.
Die Ausstellung ist geeignet für Schüler ab zwölf Jahren und täglich von 10 bis 19 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. red
Für größere Gruppen wie Schulklassen ist eine Anmeldung erforderlich. Diese ist möglich im Internet unter www.ms-wissenschaft.de