1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Schweicher Stadthusaren bei deutscher Meisterschaft

Schweicher Stadthusaren bei deutscher Meisterschaft

Die Gemischte Garde der Narrengilde Stadthusaren Schweich darf ihr Können bei der Deutschen Meisterschaft zeigen. Bei den Rheinland-Titelkämpfen in Mülheim-Kärlich ertanzten sich die Schweicher das Ticket.

Schweich. Das hatten sich die Aktiven der gemischten Garde der Narrengilde Stadthusaren Schweich nicht in ihren kühnsten Träumen erhofft. Bei den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften im Gardetanzsport in Mülheim-Kärlich ertanzten sie sich einen vierten Platz und mit 43,5 Wertungspunkten gleichzeitig die Qualifikation zu den deutschen Meisterschaften im November in Lohmar.
Fast ein Jahr Turnierpause mussten die Aktiven von Erfolgstrainerin Sonja Klein auf sich nehmen, bis man in der "Seniorenklasse" antreten konnte. Die gemischte Garde wird seit einigen Wochen neu formiert, in der bevorstehenden Karnevalskampagne tanzen zwölf Aktive, zur Zeit stehen aufgrund der Altersstruktur aber nur acht zur Verfügung.
Da eine Tänzerin aber lange Zeit erkrankt war, konnte man in Mülheim-Kärlich nur mit sieben Aktiven antreten. Die Konkurrenz aus Altenrath, Uckertah, Meindorf oder Niederbreitbach hingegen tanzt mit 14, 16 oder sogar 20 Tänzerinnen und Tänzern. "Da sind zwangsläufig ganz andere Hebungen, Akrobatikelemente und höhere Schwierigkeitsgrade möglich", sagt Stadthusaren-Chef Herbert Becker.
Um so höher sei die Leistung von Wiebke Winnebeck, Frederike Knopp, Janis Dahlen, Helena Blesius, Anke Lauterbach, Celina Hüser, Marvin Becker und Trainerin Sonja Klein einzuschätzen.
Zur Zeit arbeitet die Gruppe an einer neuen Choreografie; man will bei den deutschen Titelkämpfen einen neuen Tanz präsentieren. Premiere hat der Tanz bei den Landesmeisterschaften von Nordrhein-Westfalen im Oktober in Siegburg. red