1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Schwerer Unfall auf der B268 bei Pellingen - Kilometerlanger Stau

Verkehr : Schwerer Unfall auf der B268 bei Pellingen - Drei Menschen schwer verletzt

Zwei Autos sind am späten Freitagnachmittag auf der B268 bei Pellingen frontal zusammengestoßen. Dabei wurden laut Polizei drei Menschen schwer verletzt. Nach kilometerlangen Staus und einer Umleitung war die Straße nach 21 Uhr wieder befahrbar.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei fuhr die 46–jährige Fahrerin aus dem Kreis Merzig mit ihrem Auto die B 268 aus Pellingen in Richtung Trier entlang. In einer Kurve kam sie aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem entgegenkommenden Fahrzeug, in dem zwei Menschen aus dem Kreis Trier-Saarburg saßen.

Bei dem schweren Zusammenstoß wurden nach Polizeiangaben drei Menschen schwer verletzt. Die Einsatzkräfte befreiten aus einem Fahrzeugwrack einen Verletzten mit der Rettungsschere. Ein Mensch wurde lebensgefährlich verletzt.

Während die Verkehrsteilnehmer versuchten, an der Unfallstelle über einen parallelen Landwirtschaftsweg vorbeizukommen, kam es zu einem weiteren Unfall. Dort wurde niemand verletzt.

Zeitweise kam der Verkehr aus Richtung Pellingen und aus Richtung Trier völlig zum Erliegen. Es bildeten sich im abendlichen Berufsverkehr kilometerlange Rückstaus.

An den beteiligten Fahrzeugen entstand Totalschaden, sie wurden abgeschleppt. Zur genauen Klärung des Unfallhergangs wurde ein Gutachter hinzugezogen. Die Sperrung dauert an. Der Verkehr wird umgeleitet.


Im Einsatz war die FEZ, Wehrleitung und Führungsstaffel der VG Konz. Die Feuerwehren aus Pellingen und Konz. Zudem die Berufsfeuerwehr Trier mit zwei Rettungswagen und das DRK Zerf. Die Notärzte aus Ehrang, Trier und Reserve-Notarzt Trier. Die First Responder Pellingen-Lampaden und die Polizei Trier und Saarburg.