Senioren reisen in die Vergangenheit

Senioren reisen in die Vergangenheit

SAARBURG. (red) Zwei Stationen standen auf dem Programm der Seniorenfahrt der Arbeiterwohlfahrt (Awo) Saarburg, zu der der Vorsitzende Hans-Werner Biewen viele interessierte Teilnehmer begrüßte. Rund 2000 Jahre in die Vergangenheit führte der erste Punkt der Fahrt - die römischen Tempelanlagen in Tawern.

Gerhard Michel, Vorsitzender des Vereins "Römisches Tawern", führte die Besucher durch die rekonstruierten Bauten und erläuterte die Geschichte der Anlage. Nicht ganz so weit in die Geschichte ging es beim zweiten Ziel, dem Freilichtmuseum "Roscheider Hof" in Konz. Dort interessierten sich die Senioren insbesondere für die Ladenstraße und die Ausstellungen über alte Handwerke, die sie an ihre Kindheit und Jugend erinnerten. Abends schloss sich ein gemeinsames Essen an, bei dem nicht nur die Erlebnisse des Tages, sondern auch viele Erinnerungen ausgetauscht wurden.

Mehr von Volksfreund