Sicher nach Niederkell

SCHILLINGEN. (hm) Der Ausbau der Kreisstraße in Lampaden ist in vollem Gange. Die Gemeinde Paschel sitzt in den Startlöchern, dort steht der Ausbau bevor. Ebenso in Schillingen. Dort soll die Kreisstraße 71 in Richtung Niederkell erneuert werden.

Gemeinsam mit dem in Kürze zu erwartenden Ausbau der Kreisstraße soll auf einer Länge von 670 Metern der Gehweg an der Bahnhofstraße ausgebaut werden. Die Kosten des Projekts belaufen sich auf rund eine Million Euro, von denen der Kreis 440 000 Euro übernimmt. Verbleiben für die Gemeinde für den Gehweg und die Beleuchtung rund 25 000 Euro. Der Anteil der Verbandsgemeindewerke beträgt etwa 330 000 Euro, 85 000 Euro für Arbeiten an der Wasserversorgung und 245 000 Euro für die Erneuerung des Abwasserkanals. In seiner letzten Sitzung legte der Ortsgemeinderat fest, ab Beginn der Bauarbeiten in der Bahnhofstraße für den Ausbaubereich von der Frankenstraße bis zum Ortsausgang in Richtung Niederkell Vorausleistungs-Beiträge in Höhe von 100 Prozent des voraussichtlich einmaligen Ausbaubeitrags für die Gehwege und die Straßenbeleuchtung zu erheben. Der Vorausleistungsbeitrag wird je zur Hälfte in zwei Raten fällig, und zwar zwei und fünf Monate nach Bekanntgabe der Vorausleistungsbescheide. Eine erfreuliche Mitteilung konnte Bürgermeister Werner Angsten (CDU) dem Rat dennoch machen: Das Land habe einen Zuschuss in Höhe von 67 600 Euro für den Ausbau der Gehwege entlang der Kreisstraße 71 bewilligt.

Mehr von Volksfreund