Kreis finanziert Ordnungsdienst Drogen und Konflikte? Sicherheitsleute sollen für Ruhe in Konzer Sammelunterkunft sorgen

Update | Konz/Trier · In den voll belegten Unterkünften in Konz steigt zurzeit das Konfliktpotenzial und damit die Gefahr für Kinder und Frauen unter den Geflüchteten. Auch Drogen sind laut Kreisverwaltung ein Problem. Was sie dagegen tun möchte und wie die Polizei die Situation beurteilt.

Diese Container, ein Gebäude und weitere Container im Roscheider Weg sind zurzeit voll belegt, weil dem Kreis Trier-Saarburg zuletzt sehr viele Asylbewerber zugewiesen worden sind.

Diese Container, ein Gebäude und weitere Container im Roscheider Weg sind zurzeit voll belegt, weil dem Kreis Trier-Saarburg zuletzt sehr viele Asylbewerber zugewiesen worden sind.

Foto: Dieter Soltau

Die Polizeiwache in Konz ist sechs Tage pro Woche besetzt – von 7 bis 21 Uhr in der Woche und von 8 bis 13 Uhr samstags. Sonntags ist niemand vor Ort. Anders sieht das in den Sammelunterkünften für Geflüchtete im Roscheider Weg aus. Die sind 24 Stunden pro Tag und sieben Tage pro Woche voll belegt, knapp vor der absoluten Schmerzgrenze. Denn teilweise leben bis zu vier wildfremde Menschen auf einem Zimmer in den Containern oder dem festen Gebäude. Der Grund: die große Zahl an zugewiesenen Asylbewerbern.