1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Sina Philipps aus Wincheringen eröfnet mit ihrer Band

Musik : Musicaldarstellerin eröffnet Konzertwochenende

Sina Philipps ist ausgebildete Musical-Darstellerin. Mit ihrer Band eröffnet sie heute das Konzertwochenende „lichtgeweckt“.

Mit „lichtgeweckt“, einem Begriff aus einem Frühlingsgedicht von Rainer Maria Rilke, hat die Initiative für Heimat- und Kultur Wincheringen (IHKW) ihre Frühlingskonzerte überschrieben. In diesem Jahr gehen sie am Wochenende vom 20. und 21. April in der Turnhalle der Schule über die Bühne. Am Freitag soll ab 20 Uhr mit Sina Philipps und ihrer Band aus Wincheringen sowie Midnight Jam aus dem Saarburger Raum erstmals verstärkt das junge Publikum angesprochen werden. Der Titel des Konzerts für junge Leute lautet „Vor Haardt 2018“.

„Die Idee zum Jugendkonzert hat der Vorstand entwickelt.“, erklärt der IHKW-Vorsitzende Karl Donkel. Künstler aus Wincheringen und der näheren Umgebung sollen dort eine Plattform bekommen, um ihr Können zu zeigen. Die Hoffnung, dass zu den bisherigen 110 Mitgliedern noch einige junge dazukommen, schwingt ebenso mit, wie der Hinweis auf die Vorstandsneuwahlen Mitte des Jahres. Dort könnten jüngere Menschen für ein Amt kandidieren, um dadurch frische und neue Ideen in die Vereinsarbeit einzubringen.

„Die Künstler kennen wir alle persönlich“, beantwortet Donkel die Frage, wie die Besetzung der beiden Konzerte zustande gekommen ist. Sina Philipps und ihre fünfköpfige Band eröffnen am Freitag den Abend. Wenn sie am Klavier sitzt, tickt das Metronom, ein Zettel mit handschriftlichen Notizen wird zu einem Text verarbeitet und die passenden Noten ergeben zusammen ein neues Lied. So arbeitet sie. „Manchmal ist der Text zuerst da, manchmal die Melodie.“, verrät die ausgebildete Musical-Darstellerin, die nicht nur singen, sondern auch tanzen und schauspielern kann – und zwar alles auf einmal. Bühnenerfahrung hat sie in Produktionen der „Rocky-Horror-Show“, „Hair“, „Evita“, „La Behème“, „My Fair Lady“ und vielen mehr reichlich gesammelt. „Diese Musical- Erfahrung fließt auch in meine Lieder ein.“, sagt sie und mischt auch gerne Jazz- und Rockelemente in ihre Melodien.

Derzeit ist sie Chorleiterin an einer Musikschule in Luxemburg, wo sie mit Kindern Theaterproduktionen erarbeitet. Sina Philipps stellt ihre neue CD „Eine will immer mehr“ vor, mit Titeln wie „Du willst mich nicht“, „Valentinstag“, „Als hätt’s mich nie gegeben“ und „Was bleibt“. Die Texte sind authentisch, denn: „Das habe ich alles selbst erlebt.“ So erfahren die Zuhörer viel von der Person Sina Philipps, die weiß: „Die Liebe und das Leben schreiben die schönsten Songs.“ Am tollsten findet die Künstlerin, wenn ihr Publikum mitsingt. „Im Laufe der Zeit werden die immer textsicherer.“, freut sie sich. Beim Höhepunkt des Konzertes gibt es eine Uraufführung: Das Lied „Vergeben-Vergessen“, dessen Text erst noch auf die Zuhörer wirken muss.

Im Anschluss spielt Midnight Jam, eine Cover-Band, die sich der Reproduktion berühmter Titel der Rock- und Popgeschichte angenommen hat. Die siebenköpfige Band hat mit einem Bläsersatz jedoch ihren speziellen Sound entwickelt.

Karten für beide Konzerte gibt es an der Abendkasse.