1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Situation am Dollberg entspannt sich, Zufahrt bleibt gesperrt

Situation entspannt sich : Dollberg-Zufahrt bleibt gesperrt

Die Situation im gesperrten Wintersportgebiet Dollberg in Neuhütten hat sich weiter entspannt. „Der große Ansturm ist in den vergangenen Tagen ausgeblieten“, sagte Hartmut Heck, Bürgermeister der Verbandsgemeinde (VG) Hermeskeil, am Freitag auf Anfrage des Trierischen Volksfreunds.

„Nur noch vereinzelt waren Besucher anzutreffen, die wir angesprochen und auf die Sperrung hingewiesen haben. Die Leute haben verständnisvoll reagiert.“

Die VG hatte die Zufahrt zum Dollberg am Mittwochmorgen gesperrt (Anlieger frei), da die Sicherheit durch den großen Andrang und zugeparkte Rettungswege nicht mehr gewährleistet schien (der TV berichtete). Das Gebiet bleibt mindestens bis einschließlich Sonntag, 4. Januar, gesperrt. Die Kontrollen werden fortgesetzt.

Hecks Appell an die Bürger: „Wer wandern möchte, sollte solche zentralen Orte meiden und natürlich die geltenden Corona-Hygieneregeln beachten.“

Wegen Schneebruch-Gefahr und umgestürzter Bäume bleiben die L 146 zwischen Reinsfeld und der Abzweigung Kell am See, die L 151 zwischen Reinsfeld und Farschweiler und die L 142 von der B 407 in Richtung Weiskirchen mindestens bis einschließlich 4. Januar gesperrt.