1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

So kommen Kinder sicher zur Schule

So kommen Kinder sicher zur Schule

Die Schüler der Grundschule Tawern bekommen seit einem Jahr durch das Schülerlotsenprojekt mehr Sicherheit auf dem täglichen Weg zur Schule. Organisiert wird die Initiative von engagierten Eltern.

Tawern. Morgens zwischen 7.30 Uhr und 8 Uhr engagieren sich Eltern im Ort für die Sicherheit ihrer Kinder: Mit Warnwesten und Schildern ausgestattet stehen an zwei Hauptverkehrsknotenpunkten im Ort Eltern und leiten die Grundschüler sicher über die vielbefahrenen Straßen in Tawern.
Besonders in Tawern als Durchfahrtsort für viele Luxemburg-Pendler herrscht eine Menge Verkehr. "Es geht uns vor allem darum, die Kinder beim Überqueren der Straße vor Rasern zu schützen. Viele Autofahrer sitzen ziemlich unkonzentriert hinterm Steuer", erklärt Anja Bartholomä.
Sie hat die Initiative vor einem Jahr ins Leben gerufen und beim Schulelternbeirat der Grundschule zur Diskussion gebracht. In Briefen an die Eltern hat sie das Projekt vorgestellt und um deren Engagement gebeten. Rund 20 Eltern wechseln sich nun ganzjährig in ihrer Morgenschicht ab, so dass an zwei Hauptübergängen die Sicherheit der jungen Schüler gewahrt ist.
Aus einer ersten winterlichen Testphase ist mittlerweile ein ständiges Projekt geworden. Es startete in Zusammenarbeit mit der Saarburger Polizei und der Deutschen Verkehrswacht, die die nötige Ausstattung der Lotsen bereitstellten.
Gerade im Winter, wenn es morgens oft dunkel oder verregnet ist, müssen die Autofahrer deutlich auf überquerende Schüler hingewiesen werden. "Wenn man hier steht, merkt man erst, wie nötig die Hilfe für die Kinder ist", erläutert Kristina Repp, eine der Mütter, die sich für die Sicherheit der Schüler engagieren. Auch sie muss ihre Kinder nun nicht mehr jeden Tag zur Schule begleiten. Seit Beginn des Projekts werden auch weniger Kinder von ihren Eltern mit dem Auto zur Schule gefahren.
Schulleiterin Margot Pletsch ist stolz auf das Engagement der Eltern. Sie hat nun auch alle teilnehmenden Eltern mit Urkunden ausgezeichnet: "Es ist eine großartige Leistung: Die Eltern stehen das ganze Jahr über morgens für die Sicherheit der Kinder draußen", freut sich Pletsch.Extra

Folgende Eltern erhalten als Anerkennung für freiwillige Mitarbeit das Ehrenabzeichen für den Einsatz im Verkehrshelferdienst von der Deutschen Verkehrswacht und dem Verband der Automobilindustrie, überreicht von Schulleiterin Margot Pletsch: Anja Bartholomä (Koordinatorin des Projektes), Sandra Alves-Silva, Friedbert Berens, Marion Bock, Christian Bock, Silke Conze, Michael Fliegen, Isabell Franzen, Klaudia Greif, Matthias Hellwig, Beatrix Hurth-Berens, Ute Langschwager, Marion Primm, Kristina Repp, Burkhard Repp, Andrea Schalow-Venske, Ania Schesniak, Conny Strate, Christine Treinen, Katja Truppel, Karin Wieshofer, Patrizia Winkel, Hiwet Hildebrandt.sis