1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Sonder-Impfaktion am 10. Juli in Hermeskeil und neue Test-Zeiten

Pandemie : Sonder-Impfaktion am 10. Juli in Hermeskeil und neue Öffnungszeiten im Testzentrum

Erwachsene, die bisher noch keinen Impftermin haben, können sich am Samstag, 10. Juli, im Hermeskeiler Testzentrum die Spritze gegen Covid-19 setzen lassen. Der Kreis stellt dafür 250 Impfdosen bereit. Schnelltests sind jetzt an vier Tagen in der Woche möglich.

Eine Art Sonder-Impfaktion wird es am Samstag, 10. Juli, in Hermeskeil geben. Darüber informierte Hartmut Heck, Bürgermeister der Verbandsgemeinde (VG) Hermeskeil am Mittwochabend in einer Sitzung des VG-Rats.

Der Kreis Trier-Saarburg sei an die Verbandsgemeinde herangetreten, weil kurzfristig 250 Impfdosen des Vakzins Johnson & Johnson verfügbar seien. Dieser Impfstoff müsse für einen wirksamen Schutz vor Covid-19 nur einmal statt an zwei Terminen injiziert werden. „Wir haben spontan zugesagt, dass wir das einmalig an einem Samstag in unserem Testzentrum im ehemaligen Schuhmaxx ermöglichen wollen“, sagte Heck.

Vorgesehen sei, die Impfung interessierten Menschen ab 18 Jahren anzubieten. Der Kreis stelle das erforderliche Personal und Material, die Anmeldung laufe über die Verbandsgemeinde Hermeskeil. Nähere Informationen dazu werde die Verwaltung in Kürze auf ihrer Internetseite www.hermeskeil.de veröffentlichen.

Geplant sei die Aktion am Samstag, 10. Juli, von 8 bis 15 Uhr. „Wir hoffen, damit dem ein oder anderen die Möglichkeit zu bieten, schneller geimpft zu werden“, sagte Heck.

Unterdessen haben sich die Zeitfenster für Termine im Hermeskeiler Schnelltestzentrum geändert. Laut dem Bürgermeister wird nun zusätzlich auch freitags nach vorheriger Online-Anmeldung getestet. Allerdings habe die VG die buchbaren Zeitfenster von zwei auf jeweils eine Stunde verkürzt. Die neuen Öffnungszeiten sind laut VG-Homepage nun folgende: Montag (18-19 Uhr), Mittwoch (17-18 Uhr), Donnerstag (10-11 Uhr) und Freitag (16.30 - 17.30 Uhr).

Derzeit würden überall Teststrukturen zurückgefahren, stellte Heck fest. Die VG Hermeskeil habe sich allerdings entschlossen, vorerst mit den neuen Terminen weiterzumachen. Noch werde das Angebot genutzt. Man werde die weitere Entwicklung aber genau im Auge behalten. Zumal ab dem 1. Juli pro Schnelltest vom Bund nur noch acht statt bislang zwölf Euro erstattet würden: „Noch ist es für uns kein Zuschussgeschäft. Aber wir werden das weiter beobachten und gegebenenfalls reagieren“, kündigte der VG-Chef an. Er dankte ausdrücklich dem Team aus zwischenzeitlich rund 35 freiwilligen Helfern, die im Testzentrum bislang „hervorragende Arbeit“ geleistet hätten und ohne die das Angebot nicht zu stemmen gewesen wäre.