1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Sozialstation Konz unter neuer Leitung

Sozialstation Konz unter neuer Leitung

Die Sozialstation in Konz ist seit 37 Jahren Anlaufstation für kranke und alte Menschen in der Stadt Konz und der Verbandsgemeinde. Mit Lydia Hepke hat das 50-köpfigen Team der Station nun eine neue Chefin.

Konz. (red) Seit 37 Jahren bietet die Sozialstation Konz des Caritasverbandes Trier Menschen in der Stadt und der Verbandsgemeinde ambulante Pflege, Beratung und Betreuung.

Nun hat es in der Leitung der Einrichtung einen Wechsel gegeben: Die langjährige Leiterin der Sozialstation, Hildegard Krabiell, wurde in den Ruhestand verabschiedet. Für ihre Nachfolge konnte der Caritasverband Trier Lydia Hepke als neue Leiterin gewinnen.

Lydia Hepke ist 43 Jahre und gelernte Kinderkrankenschwester. Den Studiengang Pflegemanagement hat sie ebenfalls erfolgreich abgeschlossen.

In ihrer neuen Funktion ist sie verantwortlich für ein multiprofessionelles 50-köpfiges Team, das die ambulante medizinisch-pflegerische, hauswirtschaftliche und betreuerische Versorgung von derzeit 211 kranken und alten Menschen im häuslichen Bereich gewährleistet.