SPD Tawern schaltet ADD ein

TAWERN. (red) Die teilweise tumultartig verlaufene jüngste Sitzung des Gemeinderates Tawern, in der es Streit gab zwischen Ortsbürgermeister Josef Weirich (CDU) und der SPD (der TV berichtete), hat ein Nachspiel.

Die SPD-Fraktion will nach Auskunft von Fraktionschef Egon Sommer die Kommunalaufsicht einschalten. Diese soll prüfen, ob ein Rechnungsbetrag von 8926,79 Euro, den die Ortsgemeinde Tawern als Architektenhonorar bezahlt hatte, rechtmäßig war oder nicht. Nach Auffassung der SPD-Fraktion "war dafür keine Beschlussgrundlage gegeben". Die Aufregung habe sich keinesfalls an 895 Euro für ein von der Verwaltung beauftragtes Gutachten entzündet, sondern an dem Architektenhonorar, stellte Egon Sommer klar. Die Rechnungsunterlage sei Bestandteil der zu prüfenden Rechnungsunterlagen der Ortsgemeinde Tawern für das Rechnungsjahr 2005 gewesen.