Spiel, Sport und Prüfungen

Die Mitglieder der Jugendwehren in der Verbandsgemeinde Kell am See hatten am Wochenende ihr Zeltlager im Freibad Hochwald aufgeschlagen. Auf dem Programm standen auch die Prüfungen zur Jugendflamme. Das ist ein Ausbildungsnachweis in Form eines Abzeichens für Jugendfeuerwehrmitglieder.

Kell am See. Trotz brennender Hitze hatten sich rund 80 Teilnehmer der Jugendwehren der Verbandsgemeinde Kell am See im Zeltlager innerhalb des Freibades Hochwald eingefunden, um dort ein gemeinsames Wochenende zu verbringen. Doch neben dem Spaß gab es auch Prüfungen zu absolvieren, und so standen im Vordergrund unter anderem die Disziplinen für die Jugendflamme der Stufen 1 und 2 von drei möglichen.
Verleihung der Abzeichen


Aber auch ein Volleyball-Turnier, ein Freibadbesuch und eine Nachtwanderung standen im Angebot, das von den beiden Sprechern der Jugendwarte der Verbandsgemeinde Kell am See, Dennis Thiery und Florian Wagner, zusammengestellt worden war.
Zur Verleihung der Abzeichen nach bestandenen Jugendflamme-Prüfungen durch Bürgermeister Martin Alten, der lobende Worte für die Leistungen der Jugendwehr-Mitglieder fand, hatten sich auch einige Ortsbürgermeister der Verbandsgemeinde-Gemeinden eingefunden.
Ehrungen für bestandene Prüfung zur Jugendflamme:
Brossette Frederic, (Zerf, Stufe 1 und 2); Willems Domenik (Zerf, Stufe 2); Olinger Andre (Zerf, Stufe 2); Götten Marius (Kell am See, Stufe 2); Ehlen Lukas, Kohler Felix, Metzdorf Fabian, Schmitt Phil, Weber Dennis und Willger Laurenz (alle Kell am See, Stufe 1); Götten Jonas, (Kell am See, Stufe 2); Thome Nico, Weiland Steven (beide Heddert, Stufe 2); Mikolajetz Marvin, Kiefer Vanessa und Albert Jasmin (alle Lampaden, Stufe 1); Berens Nico, (Lampaden, Stufe 2); Duranovic Benjamin, Grundhöfer Johannes (beide Hentern, Stufe 2); Blindauer Nico, Grundhöfer Elias und Theis Timo (alle Hentern, Stufe 1). hm