Sport, Spaß und Spezialitäten

KELL AM SEE. Ein abwechslungsreiches Programm wird das Seefest seinen Besuchern am Wochenende des 29. und 30. Juli bieten. Mit der VG-Tierschau anlässlich der Keller Kirmes und den Kartoffeltagen bietet das Sommerprogramm weitere Höhepunkte.

Am Samstagabend verzaubern Tom & Jerry beim Seefest in Kell am See die Gäste mit "der etwas anderen Musikshow" und stimmen zugleich auf den Höhepunkt des Abends ein: eine Wasserski-Nachtshow, wie man sie am See bisher noch nicht gesehen hat. Sechs Wasserskiläufer mit Lichtkostümen schießen vom See aus ein Feuerwerk ab, das den Nachthimmel in leuchtende Farben tauchen wird.Schauen, bummeln, kaufen

Dann sind Tom & Jerry wieder in Aktion. Sie werden das Publikum bis nach Mitternacht in Tanz- und Feierlaune versetzen. Ein exklusives kulinarisches Angebot wird auch in diesem Jahr dafür sorgen, dass die Nachtschwärmer die nötige Stärkung erhalten. Am Sonntag ab 11 Uhr lädt das Seehaus zu einem Jazzfrühschoppen ein, und parallel dazu wird am gegenüberliegenden Ufer, rund um das Bootshaus, der schon traditionelle Bauern- und Handwerkermarkt seine Stände öffnen. Insgesamt 50 Marktstände werden die Uferpromenade säumen und zum Schauen, Probieren und Kaufen einladen. Am frühen Nachmittag rückt dann der See ins Blickfeld des Geschehens: Gegen 15 Uhr werden fünf Fallschirm-Zielspringer aus einem Flugzeug abspringen und versuchen, ihre Fallschirme so zu lenken, dass sie auf einem Schlauchboot auf dem See landen. Ab 16 Uhr steht ein professionelles Kinderanimationsteam des "Landal Greenparks" für die kleinen Festbesucher bereit. Mit Livemusik bis in die Abendstunden findet das Seefest dann seinen Ausklang. Am 25. August kann sich dann das Publikum wieder auf dem Wiesengelände unterhalb der zentralen Sportanlage in Kell am See von der Leistungsfähigkeit der landwirtschaftlichen Betriebe der Region überzeugen. Denn die Verbandsgemeinde-Tierschau anlässlich der dreitägigen St. Bartholomäus-Kirmes in Kell am 28. August soll dazu beitragen, dem Publikum, also dem Verbraucher, vor Augen zu führen, dass man sich auf die Produkte, die bei den Landwirten der Region produziert werden, verlassen kann. Die notwendige Hintergrundinformation dazu liefert die Staatliche Lehr- und Versuchsanstalt mit ihren Schautafeln. In diesem Jahr drehen sich die Informationen um das Thema "Fleisch". Direktvermarkter aus der Region informieren über die vielseitige Produktpalette und die regionalen Spezialitäten "frisch vom Bauernhof". Mit fast 100 Großtieren (Kühe, Rinder und Pferde) kann auf dem Schaugelände gerechnet werden. Zahlreiche Züchter aus den Landkreisen Trier-Saar und Bernkastel-Wittlich werden ihre Tiere vorführen und auszeichnen lassen. Ziegen, Schafe, Kaninchen und Rassegeflügel werden bei der Kleintierschau präsentiert. Auch in diesem Jahr fällt am 7. Oktober für die Hochwälder und eine zunehmende Schar interessierter Gäste der Startschuss zu den Hochwälder Kartoffeltagen. In den darauf folgenden zwei Wochen bieten zahlreiche gastronomische Betriebe spezielle Gerichte rund um die Kartoffel an. Ein attraktives Rahmenprogramm untermalt zusätzlich die herbstlichen Aktivitäten im Hochwald. Mehrere Kartoffel- und Bauernmärkte, Wanderungen und Kartoffelseminare sind nur einige Programmpunkte, die das kulturelle Leben in diesem Zeitraum in der attraktiven Mittelgebirgsregion bereichern. Eine Attraktion, die in jedem Jahr Tausende von Besuchern angelockt hatte, fehlt in diesem Jahr. Auf das internationale Reit- und Springturnier auf den Parcours des Fronhofs müssen die Freunde des Reitsports verzichten. Weitere Informationen gibt es bei der Tourist-Information Kell am See, Telefon 06589/1044, E-Mail info@hochwald-ferienland.de oder im Internet unter www.hochwald-ferienland.de.

Mehr von Volksfreund