Sport und Geselligkeit

Der "Zweite Weg" - eine Unterabteilung der Fußballabteilung der TuS Fortuna Saarburg - ist seit 1964 jeden Montagabend in der Turnhalle der Grundschule St. Marien sportlich aktiv.

Saarburg/Neumagen-Dhron. (red) Neben den sportlichen Aktivitäten kommt auch die Gemütlichkeit nicht zu kurz, indem runde Geburtstage entsprechend bei einem Sektfrühstück mit anschließendem Kegeln zünftig gefeiert werden.Vor 25 Jahren wurde die Idee geboren: "Lasst uns doch einmal an einem Wochenende im September mit dem Fahrrad an die Mosel fahren." Diese Idee wurde auch gleich umgesetzt: Die Tour führte über Konz, Schweich und durch die Dörfer entlang der Mosel bis nach Mühlheim. Da alle Teilnehmer untrainiert waren, kam der Sandmann sehr früh. Am nächsten Tag ging es bis Bullay und mit dem Zug zurück nach Saarburg.Aus der einmaligen Idee sind 25 Jahre mit traditionellem Ausflug geworden. Schon ein Jahr später waren die Muskeln besser trainiert und so führt seitdem der Ausflug am Samstag bis Kröv und am Sonntag weiter bis Cochem. Mit dem Zug geht es dann zurück nach Saarburg. Das Alter der Teilnehmer liegt heute zwischen 66 und 77 Jahren.Natürlich kommt auch die Gemütlichkeit nicht zu kurz. Obligatorische Haltepunkte sind "Eine Bank an der Mosel in Longuich zum Frühstück", "Fotostopp beim Neumagener Weinschiff", "Mittagessen in Piesport-Niederemmel" und der "Empfang in Kröv am Dorfbrunnen". Zum 25. Mal hat die Saarburger am Neumagener Weinschiff die neue Bürgermeisterin der Verbandsgemeinde Neumagen-Dhron, Christiane Horsch, und am Dorfbrunnen in Kröv Ortsbürgermeister Elmar Trossen begrüßt.