Spur für Linksabbieger an Saarbrücke geplant

Konz · Laut dem Trierer Bundestagsabgeordneten Bernhard Kaster (CDU) steht die Verkehrsregelung an der Konzer Saarbrücke wieder zur Diskussion. Bernd Hölzgen vom Landesbetrieb Mobilität (LBM) habe bei einem Termin in Konz zugesagt, dass seine Behörde noch im Frühjahr 2014 ein neues Konzept für den Knotenpunkt zwischen B 419 und B 51 erarbeiten werde, heißt es in einer Pressemitteilung aus Kasters Büro.

Unter anderem sei eine zusätzliche Linksabbiegerspur auf der B 51 nach Wasserliesch im Gespräch, um dieWartezeiten im Berufsverkehr zu verkürzen. Kaster beruft sich auf einen Ortstermin, bei dem er, Hölzgen sowie Vertreter der Stadt Konz und der Ortsgemeinde Wasserliesch das starke Verkehrsaufkommen am Saar-Brückenkopf diskutiert haben. Eine mögliche Lösung, könnte laut Kaster auch der Bau eines Kreisels sein, der den Verkehrsfluss verbessern könnte.
Der LBM hatte sich nach einer Studie 2010 gegen den Bau eines Kreisels an dieser Stelle ausgesprochen (der TV berichtete). Möglicherweise hat sich diese Sichtweise jedoch geändert. Schließlich wird die Ortsumgehung Konz-Könen gebaut, und nach deren Fertigstellung werden sich die Verkehrsströme verlagern. Das war damals so noch nicht absehbar. red/cmk

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort