Stadt Birkenfeld bekommt Museumslok geschenkt

Stadt Birkenfeld bekommt Museumslok geschenkt

Vorweihnachtliche Bescherung in Birkenfeld. Auf dem Gabentisch liegt eine Eisenbahn.

Genauer gesagt: eine Kleinbahnlok, ähnlich jener, die bis in die 1960er Jahre die Nebenstrecke vom Bahnhof Neubrücke in die Stadt bediente, sowie der letzte auf der Strecke verkehrende Güterwaggon. Bernhard Alscher, der Bürgermeister der Verbandsgemeinde, und Architekt Stephan Mogk sind als private Käufer in die Bresche gesprungen und haben die von der Verschrottung bedrohten historischen Stücke erworben. Sie wollen die Kosten tragen, um die zerfledderte Lok als Ausstellungsstück herausputzen zu lassen. red

Mehr von Volksfreund