Stadtrat Hermeskeil vergibt Aufträge für Wohnmobilstellplätze

Politik : Platz für Wohnmobile wird jetzt gebaut

Der Stadtrat Hermeskeil hat am Dienstagabend Aufträge für die Einrichtung von sechs Wohnmobilstellplätzen am Labachweg vergeben.

Der Stadtrat Hermeskeil hat am Dienstagabend Aufträge für die Einrichtung von sechs Wohnmobilstellplätzen am Labachweg vergeben. Für insgesamt etwa 75 000 Euro soll ein Parkplatz in der Nähe des Frei- und Hallenbads umgebaut und mit Strom- und Wasseranschlüssen ausgestattet werden. Das Projekt wird zu 60 Prozent über das EU-Leaderprogramm gefördert. Die Pläne dafür gibt es seit 2016. Wegen einer gerichtlichen Auseinandersetzung mit einem Anwohner hat sich der Start der Arbeiten verzögert. Nach Schätzung der Verwaltung kann der neuen Wohnmobilplatz im Sommer rechtzeitig zum Hermeskeiler Stadtfest eingeweiht werden.

Stadtbürgermeister Mathias Queck berichtete in der letzten Sitzung vor der Kommunalwahl außerdem von einer Panne, die beim Drucken von Stimmzetteln für den neuen Stadtrat passiert sei. In der Liste der FWG-Kandidaten für das Hermeskeiler Gremium sei ein Vorname versehentlich falsch geschrieben gewesen. Nach Rücksprache mit dem Landeswahlleiter habe die Verwaltung entschieden, rund 4000 Stimmzettel noch einmal neu drucken zu lassen. Queck wird am 26. Mai nicht mehr als Stadtchef kandidieren. Seinem Nachfolger oder seiner Nachfolgerin wünschte er einen guten Start ins Amt und bedankte sich beim Stadtrat für eine „fruchtbare Zusammenarbeit“. Es habe zwar auch hin und wieder Streitigkeiten gegeben. Aber so etwas müsse man als Stadtbürgermeister aushalten können.

Mehr von Volksfreund