1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Klima: Stadtrat unterstützt Resolution zum Klimawandel

Klima : Stadtrat unterstützt Resolution zum Klimawandel

Der Trierer Stadtrat hat sich einstimmig einer Resolution des Klimabündnis der Europäischen Städte angeschlossen. Sie trägt den Titel „Anpassung an den Klimawandel auf kommunaler Ebene umsetzen“.

Die Stadt verpflichtet sich damit, die Folgen des Klimawandels für Trier abzumildern. Ihre Widerstandsfähigkeit soll in allen Bereichen gestärkt werden, in denen die Stadt tätig ist. Dies betrifft zum Beispiel Umwelt, Bauleitplanung, Gesundheit, Katastrophenschutz, Energieversorgung und Hochwasserschutz. Die Resolution fordert für diese Aufgabe zudem die notwendige Unterstützung aller politischer Ebenen: Europäische Union, Bundes- und Landesregierungen und Kommunen sollten enger zusammenarbeiten, um abgestimmte Strategien zum Klimawandel zu gewährleisten. Kommunen sollten Hilfe für den Aufbau von Kapazitäten und die Finanzierung von Maßnahmen erhalten. Außerdem fordert der Stadtrat, den Klimaschutz als Pflichtaufgabe der Kommunen zu definieren. Bisher ist er nur eine „freiwillige kommunale Aufgabe“. Trier könne daher als finanzschwache Kommune bisher „nur sehr beschränkt auf die großen Herausforderungen reagieren“, so die Begründung zum Stadtratsbeschluss. Trier ist seit 1994 Mitglied im Klimabündnis der europäischen Städte.