Kommunalwahl Stadtrat Hermeskeil: CDU wieder klar vorn – Freie Wählergruppen legen deutlich zu

Hermeskeil · Die SPD fällt zurück, die CDU hat trotz leichter Verluste im Stadtrat Hermeskeil wieder die Oberhand. Für ihr neues Bündnis mit der FWG hat es fast zur Mehrheit gereicht. Wer noch zu den Gewinnern zählt und warum es jetzt für klare Machtverhältnisse auf die Bürgermeister-Stichwahl ankommt.

Das Zählen ist beendet: Auch im Mehrgenerationenhaus in Hermeskeil haben Wähler ihre Stimmen für den Stadtrat abgegeben. In dem städtischen Gremium werden künftig sechs Gruppierungen vertreten sein, von denen zwei besonders eng zusammenarbeiten wollen.

Das Zählen ist beendet: Auch im Mehrgenerationenhaus in Hermeskeil haben Wähler ihre Stimmen für den Stadtrat abgegeben. In dem städtischen Gremium werden künftig sechs Gruppierungen vertreten sein, von denen zwei besonders eng zusammenarbeiten wollen.

Foto: Trierischer Volksfreund/Christa Weber

Die CDU ist wieder stärkste Kraft im Stadtrat Hermeskeil. Sie kam bei der Wahl am Sonntag auf 30,7 Prozent der Stimmen und wird mit sieben Ratsmitgliedern in das wichtigste politische Gremium der Stadt einziehen, das auf insgesamt sechs Gruppierungen angewachsen ist. Bislang waren es fünf. Hinter den Christdemokraten folgt die SPD, die 25,2 Prozent der Stimmen für sich verbuchen konnte. Für den Verein Bürger für Bürger (BfB) entschieden sich 19,9 Prozent der Wähler. Die Freie Wählergemeinschaft (FWG) Hermeskeil landete mit 17,7 Prozent auf Rang vier. Die Grünen, die zuvor nicht im Rat vertreten waren, erreichten 3,6 Prozent. Die Linke muss sich mit 2,9 Prozent begnügen.