Starke Leistung

Respekt, Hermeskeil, das war eine ganz starke Leistung! Auf der Basis eines ohnehin schon hohen Niveaus hat die Howa mit ihrer zehnten Auflage einen weiteren Qualitätssprung gemacht. Diese Aussage gilt nicht nur wegen der deutlichen Erweiterung der Ausstellungsfläche, der Rekordzahl an Ausstellern und der gewaltigen Menge an Schaulustigen.

Was einst 1985 bescheiden im kleinen Zelt auf dem "Neuen Markt" begann, hat sich inzwischen zu einer Messe entwickelt, die sich in Organisation und Präsentation vor der Konkurrenz in anderen Städten wahrlich nicht mehr verstecken muss. Die Howa hat eindrucksvoll gezeigt: Neben den größeren, gestandenen Firmen wie Siegenia-Aubi und Bilstein zeichnet den Hochwald eine Vielzahl leistungsfähiger mittelständischer Betriebe aus, bei denen der Branchen-Mix stimmt. Auch die bundesweit fast beispiellos niedrige Arbeitslosenquote muss unbedingt zu den Pluspunkten des Wirtschaftsstandorts Hochwald hinzugerechnet werden. "Wo Qualität ist, kommt auch Qualität hin", heißt es. Es wäre der Region rund um Hermeskeil zu wünschen, wenn sich mit der erfolgreichen Gewerbeschau zwei Effekte verbinden würden. Erstens der nahe liegende Wunsch, dass für möglichst viele potenzielle Kunden der Bummel über die Messe keine Eintagsfliege war, sondern sie irgendwann zum Einkaufen in die Hochwaldstadt zurückkehren. Und zweitens die zugegebenermaßen vagere Hoffnung, dass auch andere Firmen erkennen, dass sich in diesem Umfeld Investitionen und eine Ansiedlung lohnt. Das nämlich könnte Hermeskeil möglicherweise bei der schwierigen Aufgabe der Konversion einen wichtigen Schritt nach vorne bringen. a.munsteiner@volksfreund.de