Start der Sanierungsarbeiten

Konz/Trier. Pünktlich am Dienstagmorgen haben die Arbeiten zur Sanierung der Bundesstraße 51 zwischen Konz und Trier begonnen. Ein erster Schritt war es nach Angaben des Landesbetriebs Mobilität Trier, den Asphalt in einer Stärke von acht Zentimetern abzufräsen.

Bis Mitte Mai müssen sich Autofahrer und Bauarbeiter die Strecke zwischen Möbel-Martin-Kreisel und der Eisenbahn-Brücke, die über die Schienen und die Fahrspur nach Karthaus führt, teilen (der TV berichtete). Der Bund gibt für die Sanierung des knapp drei Kilometer langen Straßenstücks und die anschließende Sanierung vom Kreisel bis zur Saarbrücke rund 750 000 Euro aus. (api)/TV-Foto: Anke Pipke

Mehr von Volksfreund