Stattliche Investition

SCHILLINGEN. (red) Das Land Rheinland-Pfalz lässt zusammen mit der Ortsgemeinde Schillingen das restliche Teilstück der Trierer Straße bis zum Ortsausgang Richtung Heddert einschließlich Fahrbahn und Gehweg ausbauen und erneuern.

Bei dieser Gelegenheit wird auch die Straßenbeleuchtung in der Trierer Straße erneuert. Die Verbandsgemeindewerke lassen in einem Teilstück auch die Abwasserleitungen erneuern. Die Ortsgemeinde Schillingen erhält für den Ausbau des Gehweges entlang der Trierer Straße eine Landeszuweisung in Höhe von rund 11 000 Euro nach dem Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz (GVFG). Gleichzeitig werden auch die beiden Gemeindestraßen Bohrbergstraße und Sittichstraße ausgebaut. Anfang Oktober 2003 wird zunächst mit den Kanalbauarbeiten in der Bohrberg/- und Sittichstraße begonnen. Für die Straßenbauarbeiten in der Bohrberg- und Sittichstraße erhält die Gemeinde eine Landeszuweisung in Höhe von 46 000 Euro aus dem Investitionsstock. Insgesamt investiert die Ortsgemeinde Schillingen für diese Ausbauarbeiten einschließlich Straßenbeleuchtung voraussichtlich 520 000 Euro zuzüglich Honorarleistungen für Planung und Bauleitung.