Sternsinger sammeln mehr als 16 000 Euro

Sternsinger sammeln mehr als 16 000 Euro

Sternsinger der Großpfarrei St. Franziskus Hermeskeil haben zum Abschluss der Sternsinger-Aktion einen Gottesdienst in Beuren gefeiert. Gesammelt wurden mehr als 16 000 Euro.

Hermeskeil. Die vielen Kronen, funkelnden Gewänder und vor allem strahlenden Gesichter bleiben den etwa 200 Besuchern des Abschlussgottesdienstes zur Sternsingeraktion 2017 in der Kirche in Beuren mit Sicherheit in Erinnerung. Umrahmt wurde der Gottesdienst von weihnachtlichen Melodien und Gesängen durch den Kirchenchor St. Paulinus unter Leitung von Burkhard Schmitt und den Chor ToninTon unter der Leitung von Dekanatskantor Rafael Klar.
"Ich freue mich, dass ihr alle hier seid", sagte Kaplan Johannes Kerwer zu den kleinen und großen Königen in der Kirche St. Paulinus in Beuren. Dorthin war in diesem Jahr die Einladung von Seiten der Pfarrei St. Franziskus Hermeskeil erfolgt. Den Gottesdienst feierte Kaplan Johannes Kerwer gemeinsam mit Pastoralassistentin Katrin Altmaier und Gemeindereferent Rüdiger Glaub-Engelskirchen. Die Anregung, den jährlich stattfindenden Sternsingergottesdienst gemeinsam zu feiern, kam vor einigen Jahren aus Neuhütten. Seitdem findet dieser Gottesdienst zentral in einer Kirche der Pfarrei statt.
"Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam für Gottes Schöpfung - in Kenia und weltweit!" war das Motto der 59. Aktion Dreikönigssingen. Inhaltlich machte das Thema besonders auf die Auswirkungen des Klimawandels aufmerksam. Pastoralassistentin Katrin Altmaier und Gemeindereferent Rüdiger Glaub-Engelskirchen stellten in der Katechese den heiligen Franziskus in den Mittelpunkt, der eine besondere Beziehung zur Schöpfung hatte.
Am Ende des festlichen Gottesdienstes dankten die Seelsorger den Sternsingern für ihren wichtigen Dienst der Nächstenliebe. Mehr als 100 Sternsingerinnen und Sternsinger waren in der Pfarrei St. Franziskus unterwegs, etwa 300 000 Kinder und Jugendliche in ganz Deutschland.
Hier das derzeitige Spendenergebnis:

Abtei: 690,12 Euro
Bescheid: 831,60 Euro
Beuren und Prosterath: 1660,00 Euro
Hinzert: 441,20 Euro
Hermeskeil, einschl. Höfchen: 4953,29 Euro
Damflos: 460,40 Euro
Geisfeld: 1125,65 Euro
Gusenburg: 2083,54 Euro
Grimburg: 826,60 Euro
Neuhütten: 995,87 Euro
Pölert: 673,40 Euro
Rascheid: 1024,43 Euro
Züsch: 775,99 Euro
Gesamt: 16 542,09 Euro red

Mehr von Volksfreund