Stimmgewaltig durch gesundes Gemüse

Stimmgewaltig durch gesundes Gemüse

Acht Kilogramm Chicorée verspeisen Belgier im Schnitt pro Kopf jährlich. Warum also das Gemüse nicht auch kulturell veredeln, haben sich sechs Musiker gesagt, und das flämische Wort für Chicorée zu ihrem Bandnamen gewählt: Witloof. Am Samstag, 24. November, tritt Witloof Bay, so der volle Name, in der Reihe Jazz im Gewächshaus in Saarburg auf.

Saarburg. Witloof Bay ist eine sechsköpfige, seit 2005 bestehende belgische A-cappella-Gruppe. Im Repertoire haben die beiden Frauen und vier Männer humorvolle Vokal-Versionen von Stücken unter anderem von Survivor, Shakira und Britney Spears.
Im Februar 2011 gewann Witloof Bay mit dem Titel "With Love Baby" den nationalen belgischen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest (ESC) 2011. Im zweiten Halbfinale von Düsseldorf starteten sie auf Platz 4, schafften aber den Sprung ins Finale trotz der Originalität ihrer Darbietung nicht. Ein einziger Punkt fehlte der Gruppe für das Erreichen des Finales.
Das Repertoire von Witloof konzentriert sich auf das angelsächsische und französische Liedgut wie die Real Group, The Beatles, William Sheller, Henri El Salvador, Michel Fugain, Laurent Voulzy und andere. Ihre Vorbilder sind Bands wie The Unlimited, Take 6, Rajaton oder The Swingle Singers.

Genau genommen bestehen Witloof Bay aus fünf Sängern und Sängerinnen sowie einem Beatboxer. Roxor Loops ist nicht nur Sänger und - zusammen mit dem Bariton Benoît Giaux - Komponist ihres ESC-Songs, sondern auch der amtierende Vize-Weltmeister des Beatboxings. Bei "With Love Baby" etwa hat er den Part übernomm, den eine Schlagzeug- und Percussion-Sektion zu bieten hat: die perfekte Nachahmung von Bass-Drum, Snare, Hi-Hat & Co.
Die anderen vier Mitglieder sind Florence Huby (Alt), Etienne Debaisieux (Bass), Nicolas Dorian (Tenor) und Alexia Saffery (Sopran). Alle sind ausgebildete Sänger und arbeiten als Lehrer oder Songschreiber. red
Termin ist am Samstag, 24. November, in der Saarburger Gärtnerei Kind. Karten gibt es im Amüseum sowie an der Abendkasse.