Stimmungsvolle Effekte im Steinbruch

Stimmungsvolle Effekte im Steinbruch

Mit Carmina Burana präsentiert "Blech im Bruch" im Hartsteinwerk Arweiler am Samstag, 23. Juli, 19 Uhr, eine der ältesten deutschen Liedgutsammlungen und das bekannteste Werk des Komponisten Carl Orff.

Reimsbach. Die Militärkapelle des Großherzogtums Luxemburg konnte in diesem Jahr erneut für einen Auftritt bei "Blech im Bruch" gewonnen werden. Der renommierte Klangkörper bringt das populäre Chorwerk gemeinsam mit einem sinfonischen Chor der Großregion sowie einem internationalen Solistentrio im Steinbruch bei Reimsbach auf die Bühne.

André Reichling arrangierte die Kantate für Soli, Chor und sinfonisches Blasorchester. Als Abschiedsgeschenk an sein Orchester schneiderte er das Arrangement seinen Musikern auf den Leib.

Die musikalische Leitung hat Martin Folz, Trier. Er verspricht eine "völlig neue Konzeption der Bühne und stimmungsvolle theatralische Effekte".

Musikalisch wartet die Aufführung der Carmina Burana mit einigen Überraschungen auf. Neben den Orffschen Sätzen hat Folz auch manche "humorvolle und atmosphärische Ergänzung" des Werks vorbereitet. red

Tickets sind erhältlich bei allen Ticket-Regional-Vorverkaufsstellen und beim Kreiskulturzentrum Villa Fuchs, Telefon 06861/93670.

Eva Leonardy (Sopran), Kristian Sørensen (Tenor), David Pike (Bariton), Frauenchor der Musikschule Bascharage, Männer-Kammerchor-Ensemble 85, Jazzchor Jazzaber. red

Mehr von Volksfreund