Strampeln zum Jubiläum

In Losheim wird sich am Sonntag richtig abgestrampelt. Bereits um 6 Uhr startet der Radmarathon über 202 Kilometer und 2230 Höhenmeter. Für Radwanderer werden vier kürzere Routen angeboten.

Losheim. (red) Etwas ganz Besonderes hat sich die Radsportgemeinschaft (RSG) Hochwald zu ihrem 25-jährigen Bestehen einfallen lassen. Sie schickt am Sonntag, 9. August, ambitionierte Sportler auf einen 202 Kilometer langen Radmarathon. 2230 Höhenmeter müssen die Langstreckenfahrer erklimmen. Bereits um 6 Uhr geht es deshalb an der Dr.-Röder-Halle in Losheim am See rund.

Zwischen 7 und 10 Uhr starten die Radtourenfahrten (RTF). Die Teilnehmer sollten auf dem Rennrad schon etwas geübt sein, denn die 41-, 78-, 112- und 154-Kilometer-Strecken enthalten auch einige Höhenmeter. Die Strecken gehen durch den Hochwald bis nach Mandern. Weiterhin führt die lange Strecke über Kell, Hermeskeil, Nonnweiler, Primstal, Nunkirchen, Beckingen, Merzig, Büschdorf, Taben-Roth und Mettlach zurück nach Losheim. Alle 30 bis 40 Kilometer können sich die Radler an den Verpflegungskontrollstellen mit Bananen, Müsliriegeln und Tee für die weitere Fahrt stärken.

Für alle die, die lieber abseits der Straßen Rad fahren, bietet die RSG die Losheimer-Mountainbike-Tour an. Auf einem beschilderten Rundkurs geht es von der Dr.-Röder-Halle durch den Hochwald zwischen Losheim, Bachem, Scheiden und Mitlosheim. Die vier verschiedenen Strecken (21, 35, 51 und 68 Kilometer) lockten in den vergangenen Jahren mehr als 100 Mountainbiker. Auch hier sind einige Höhenmeter zu überwinden. Die Veranstaltung ist für Jung und Alt geeignet.