1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Straßenausbau startet: Ortsdurchfahrt Damflos ab 2. März 2020 gesperrt

Straßenausbau startet : Ortsdurchfahrt Damflos ab Montag gesperrt

Die K100 in Damflos wird voraussichtlich ab Montag, 2. März, voll gesperrt. Dann startet der etwa 3,4 Millionen Euro teure Ausbau der Ortsdurchfahrt, der in zwei Etappen erfolgen soll.

(red) Der Ausbau der Damfloser Ortsdurchfahrt sollte ursprünglich schon im vergangenen November losgehen. Doch dann wurden die Arbeiten bis ins Frühjahr verschoben, unter anderem wegen Verzögerungen bei der Beschaffung des Baumaterials. Nun teilt der Landesbetrieb Mobilität (LBM) Trier mit, dass die Arbeiten an der K 100 voraussichtlich am Montag, 2. März, starten.

Für den Ausbau muss die Ortsdurchfahrt voll gesperrt werden. Eine Umleitung über die Landesstraße 166 und Thiergarten beziehungsweise über die Hunsrückhöhenstraße (B 327) wird ausgeschildert (siehe Grafik).

Laut LBM erfolgt der Straßenausbau auf einer Länge von rund 650 Metern in zwei Teilabschnitten. Auf beiden Straßenseiten werden neue Gehwege angelegt. Die Fahrbahn wird in einer Breite von 5,50 Metern voll ausgebaut. Finanziell beteiligt an dem Bauprojekt sind neben dem Landkreis Trier-Saarburg auch die Ortsgemeinde Damflos und die Werke der Verbandsgemeinde Hermeskeil, die Kanäle und Leitungen erneuern werden.

Sperrung der K100 in Damflos ab Montag, 2. März. Foto: TV/Scheidweiler, Jonas

Insgesamt kostet der Ausbau der Ortsdurchfahrt rund 3,42 Millionen Euro. Das Land Rheinland-Pfalz fördert den Anteil des Landkreises Trier-Saarburg mit 76 Prozent.