Streichquartett und Jazztrio musizieren gemeinsam

Streichquartett und Jazztrio musizieren gemeinsam

Die Stadt Konz lädt für Freitag, 14. November, 20 Uhr, im Rahmen der Kulturtage des Kreises, zu einem besonderen Konzert in den Festsaal des Klosters Karthaus ein.

Konz. Die ungewöhnliche Kombination des Trios Jazz à la française und des Streichquartetts "Mertes String Quartet" bietet vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten und das kosten sieben großartige Musiker, alle klassisch ausgebildet und Virtuosen ihres Fachs, voll aus. Das Ensemble ist in dieser Form ein Unikat.
Dazu gehören: Hemmi Donié, freier Pianist und Arrangeur mit Auftrittserfahrungen quer durch Europa und die USA, Thomas Thiel, Kontrabassist, Gitarrist und Komponist, in zahlreichen Jazzprojekten aktiv und Rolf Seel, ein Schlagzeuger und Rhythmiker, dessen Spiel Funken sprüht. Gemeinsam sind sie bekannt als Trio Jazz à la française.
Mit ihnen kommt das Mertes String Quartet: Wolfgang Mertes (Violine), seit 1999 erster Konzertmeister des Saarländischen Staatsorchesters, bekannt aus Auftritten im Fernsehen (drei Musikfilme für die ARD, mit Dieter Hildebrandt in der Sendung "Scheibenwischer" und bei wetten, dass..? mit Phil Collins), Wolfgang Wehner (Violine), spielte mehrere Jahre freiberuflich im Saarländischen Staatsorchester, der Deutschen Radio Philharmonie, dem Orchestre Philharmonique du Luxembourg und der Rheinischen Philharmonie Koblenz.
Angelika Maringer (Viola) bringt aus zehn Jahren Berufstätigkeit in Berlin (Theater des Westens, Friedrichstadtpalast, Filmorchester Babelsberg, Berliner Symphoniker) breit gefächerte Erfahrungen mit und Heidrun Mertes (Violoncello), Mitglied des Saarbrücker Haydn Quartetts, die jedoch ebenso souverän im Gambenconsort Les Violes mitwirkt oder in der von ihrem Vater geleiteten Bigband Brass spielt.
Diese Vollblutmusiker kann man in keine Schublade stecken und ihre Musik erst recht nicht. Sie verbinden Mozart mit Salsa, Dave Brubeck mit Bach, Rock mit Klassik und die Luft aus Berlin mit Südamerika.
Eintritt: zwölf Euro, ermäßigt zehn Euro.
Karten: in der Buchhandlung Kolibri, Am Markt 16, Konz, im Bürgerbüro des Rathauses Konz und an der Abendkasse. red

Mehr von Volksfreund