Streit noch nicht beigelegt

Spannung im Konzer Stadtrat wegen abqualifizierender Äußerungen: Die Querelen um den als Schwätzer betitelten Alfons Maximini werden heute Thema im Rat sein.

Konz. (fun) In der letzten Stadtratssitzung Ende November soll FWG-Fraktionsvorsitzender Hermann-Josef Momper seinen SPD-Kollegen Alfons Maximini (Foto: TV-Archiv) als "elenden Schwätzer" bezeichnet haben (der TV berichtete). Tonband abgehört

Mittlerweile hat Maximini - wie angekündigt - das Tonband-Protokoll der Sitzung abgehört und räumt auf TV-Anfrage ein: "Das Wort ,elender' konnte ich aufgrund der schlechten Aufnahmequalität nicht eindeutig identifizieren." Dennoch verlange er von Momper bei der nächsten Stadtratssitzung, die heute Abend im Kloster Karthaus stattfindet, eine öffentliche Entschuldigung. Denn auch der Ausdruck "Schwätzer" sei abqualifizierend und beleidigend. Hermann-Josef Momper wollte sich gegenüber dem TV zum Thema nicht äußern, versprach aber, in der heutigen Sitzung auf die Vorwürfe Maximinis einzugehen.