Tälchen feiert mit Moselwein und Traktor-Pulling

Gute Weine, deftiges Essen, schwungvolle Musik, Gemütlichkeit und natürlich das Traktor-Pulling am Sonntagnachmittag: Das sind die wichtigsten Momente des Saarweinstraßenfestes in Krettnach.

 Das schaffen wir auch: Traktor-Pulling beim Saarwein-Straßenfest macht sogar den Jüngsten Spaß. TV-Foto: Klaus D. Jaspers

Das schaffen wir auch: Traktor-Pulling beim Saarwein-Straßenfest macht sogar den Jüngsten Spaß. TV-Foto: Klaus D. Jaspers

Konz-Krettnach. (kdj) Ein Besuch beim Saarwein-Straßenfest in Krettnach stand für Tälches-Bürger fest eingeplant im Wochenendprogramm.

Die Krettnacher Straße war - wie schon in den vergangenen Jahren - proppenvoll. Sieben Stände und Zelte mit Wein-, Essens- und Bierangeboten wetteiferten mit harmonisch gereiften, gebrauten und/oder gebrannten Getränken und deftigen Speisenangeboten um die Gunst der Festbesucher.

Die Standbetreiber wurden klangvoll unterstützt von der Formation "4 Steps Behind" - mit solchem Erfolg, dass am frühen Abend sogar die jüngsten Besucher zwar nicht tanzschulmäßig, aber begeistert erste eher unbeholfene Schritte wagten.

Bürgermeister Karl-Heinz Frieden, der in Nittel den Weinhoheiten seine Aufwartung machen musste, hatte seinen Beigeordneten Heinz-Günter Reichardt zur Begrüßung der Feiergemeinde entsandt. Ebenfalls zu den Rednern ghörte Ortsvorsteher Dieter Klever.

Der offizielle Teil am Sonntag begann traditionell mit dem gemeinsamen Mittagessen in der Feststraße, leitete über zu Kaffee und Kuchen und mündete in Fahrten mit dem Planwagen durch das Tälchen, ehe das Traktor-Pulling der starken Männer begann.

Die Nikolausfreunde Oberemmel belegten unangefochten den ersten Platz und kassierten dafür 300 Euro Preisgeld, als zweitstärkste Pull-Mannschaft konnte das Team Strandbuxen 200 Euro Prämie einstreichen, während der dritte Preis (dotiert mit 100 Euro) an das Team "Blinker links" ging.

Der Montagnachmittag gehörte dem gemütlichen Treffen bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen, ehe Stephan Reuter, Leiter des Weinbauamts in Wittlich, Winzer und andere Interessierte zu Referat und Diskussion über das neue Weinbezeichnungsrecht lud.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort