1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Täter brechen bei der Suche nach Bargeld in vier Gebäude ein

Täter brechen bei der Suche nach Bargeld in vier Gebäude ein

Ungebetener Besuch: Einbrecher haben sich in der Nacht zum Sonntag, 1. April, Zutritt zu vier Gebäuden in Gusterath verschafft. Die Täter interessierten sich ausschließlich für Bargeld. Die Einbruchserie gleicht einem Beutezug, der in der Nacht zum 9. März die Bürger von Leiwen aufgeschreckt hatte.

Gusterath. Vier aufgebrochene Gebäude, ein gescheiterter Versuch und eine geringe Beute - dies ist die Bilanz einer Einbruchserie in der Nacht zum 1. April in Gusterath. Nach Angaben der Polizei müssen die unbekannten Täter gegen 3 Uhr am Sonntagmorgen zu ihrem Beutezug durch den Ort aufgebrochen sein. Dabei hatten sie es auf zwei Gaststätten, eine Arztpraxis, eine Apotheke und die Schule abgesehen. Sie brachen die Eingangstüren auf und durchsuchten Räume und Behältnisse gezielt nach Bargeld. In den meisten Fällen wurde tatsächlich Geld gefunden - die erbeuteten Beträge sind jedoch gering. Bei der Apotheke scheiterten die Langfinger an der verstärkten Eingangstür. Es blieb dort beim Einbruchversuch.
Die Ermittler vermuten, dass alle Einbrüche von denselben Tätern begangen wurden. Andeutungsweise sollen zwei Jugendliche unter Verdacht stehen - bestätigt wurde dies von der Polizei allerdings nicht.
Die neue Einbruchserie gleicht haargenau einem Beutezug am 9. März durch Leiwen, bei dem es die Täter ebenfalls nur auf Bargeld abgesehen hatten (der TV berichtete). Auch in Leiwen waren die Täter in den frühen Morgenstunden in Geschäfte, Büros und in einen Gastronomiebetrieb eingedrungen.
Bisher gebe es keinen konkreten Ermittlungsansatz, heißt es bei der für Leiwen zuständigen Polizeiinspektion (PI) Schweich. Die Nachricht von der jüngsten Tatserie in Gusterath stößt bei den Schweicher Beamten auf entsprechendes Interesse. "Wir werden das mit der Kriminalinspektion Trier abgleichen", sagt der Schweicher PI-Leiter Harald Licht.
Zeugenhinweise zur Guste rather Einbruchserie an das Sachgebiet Jugend der Polizei Trier, Telefon 0651/463240-0, oder an die Kriminalinspektion Trier, Telefon 0651/9779-2290.