1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Tanz, Schaukampf und Geselligkeit

Tanz, Schaukampf und Geselligkeit

Die Kolpingsfamilie Kell am See feiert in diesem Jahr ihr 50-jähriges Bestehen (der TV berichtete). Das Jubiläumsfest fand mit großem Nachmittagsprogramm im Pfarrgarten, hinter dem ehemaligen Pfarrhaus statt.

Kell am See. Teilweise unter dem Eindruck der Fußball-WM und dem Einzug der deutschen Mannschaft in das Halbfinale standen die Feierlichkeiten zum 50. Geburtstag der Kolpingsfamilie Kell am See. Die Kindergartenkinder mit ihren Betreuerinnen machten den Anfang im Nachmittagsprogramm auf der Bühne des Festzelts. In Trikots, wie sie die Nationalmannschaft trägt, führten sie Tänze auf und im Publikum setzte ein Smart-Phone-Gewitter ein, denn jeder Ton und jeder Tanzschritt sollte für die Nachwelt eingefangen werden. Apropos Gewitter: Das hatten die Gäste im Festzelt am Nachmittag bereits hinter sich, denn um die Mittagszeit hatte es wie aus Eimern geschüttet. Die eigentlichen Feierlichkeiten allerdings blieben verschont. Die Kolpingsfamilie verfügt über einige Gruppierungen, die ihr allesamt als Aushängeschilder dienen. Die Theatergruppe hat der TV bereits vorgestellt. An diesem Nachmittag kamen die Tae-Kwon-Do- und die Jiu-Jitsu-Kampfsportgruppe zum Einsatz.
Begeistert verfolgten insbesondere die jüngeren Zuschauer Bruchtests mit Holzplatten oder Steinplatten oder die drei Runden eines Schaukampfes zwischen Sebastian Andres und Fabian Stanek.
Ein erfreulicher Aspekt: Hier werden Kinder und Jugendliche integriert und gefördert. Hinzu kommen die zahlreichen Leitthesen der Kolpingsfamilie. "Toleranz, Nächstenliebe, Gemeinsamkeit und weitere soziale Gesichtspunkte sind Indizien dafür, dass die jungen Mitglieder bei uns gut aufgehoben sind", sagt Vorsitzender Sigi Duhr, der zugleich Ausbilder der Jiu-Jitsu-Abteilung ist.
Gemeinsamkeit pflegten auch die Gäste, die in Gespräche vertieft und in Gemütlichkeit noch einige Zeit miteinander verbrachten.